Mein neuer Blog: Gedankenreisen ..

... es ist an der Zeit ...
Alles hat seine Zeit und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde:

geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit;
einpflanzen hat seine Zeit, ausreißen, was gepflanzt ist, hat seine Zeit....
Weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit....
Suchen hat seine Zeit, verlieren hat seine Zeit; behalten hat seine Zeit, wegwerfen hat seine Zeit....

(Prediger 3)

~ c ~
kommentieren

Durch die automatische Weiterleitung, konnte man hier nicht mehr lesen, doch ab und an tue ich das ganz gerne. Wer auch im VertrauenBlog noch lesen möchte, kann mir gerne schreiben und bekommt das Passwort. vertrauen-blog (at) freenet.de

Gedichte

Eigentlich keine Art

Eigenartig
wie das Wort eigenartig
es fast als fremdartig hinstellt
eine eigene Art zu haben.

11.11.07 17:10


Drei Wünsche oder einer

Einatmen
nicht nur deine Stimme
nicht nur deine Worte
Spüren
nicht nur was du schreibst
nicht nur was du spürst
sondern dich
Mich nicht nur
dir nahe glauben
sondern dir nahe
sein


E.Fried
30.9.07 18:07


arm und reich

Reicher Mann und armer Mann
standen da und sah’n sich an.
Und der Arme sagte bleich:
Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.

Bertolt Brecht
16.6.07 16:02


...

Einmal, am Rande des Hains,
stehn wir einsam beisammen
und sind festlich, wie Flammen –
fühlen: Alles ist eins.

***

Ich wußte, daß es keine Ferne gibt:
Aus allem Schönen gehst Du mir entgegen,
Mein Frühlingswind Du, Du mein Sommerregen,
Du meine Juninacht mit tausend Wegen,
Auf denen kein Geweihter schritt vor mir:
Ich bin in Dir.

Rainer Maria Rilke
5.6.07 16:36


Ich liebe Dich

Wenn ich dich küsse, ist es nicht nur dein Mund, nicht nur dein Nabel, den ich küsse.
Ich küsse auch deine Fragen und deine Wünsche.
Ich küsse dein Nachdenken, deine Zweifel und deinen Mut.
Ich küsse dich, wie du bist und wie du sein wirst.
Morgen und später ...

(E. Fried)
3.6.07 00:37


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de